Emu Öl

Dr. med. Heinz Lüscher

Was ist Emu Öl?

Der Emu (novae hollandiae) ist ein flugunfähiger Vogel, der in freier Wildbahn nur in Australien lebt. Er sieht einem afrikanischen Strauss sehr ähnlich, obwohl die beiden  nicht miteinander verwandt sind. In Nordamerika, Peru und China wird der Emu auf grossen Farmen gezüchtet. Sein Fleisch ist sehr fettarm und geschmackvoll, und das Unterhautfettgewebe dafür umso dicker und fettreicher. Wenn der Emu rennt, erreicht er eine Geschwindigkeit von 50 km/h, er wird bis 180 cm gross und wiegt ausgewachsen etwa 55 kg. In Australien leben noch ca. 700,000 Tiere.  Die Ernährung besteht aus Gras, Samen, Beeren, Früchten, Kräutern und Insekten. Jungtiere fressen auch Fleisch.

 

Wie gewinnt man Emu Öl?

Der Emu hat auf dem Rücken einen kleinen Höcker mit einer Öl-Reserve. Dieses Öl wird entnommen und mithilfe einer Art Lehm oder Chemikalien raffiniert und anschliessend sterilisiert. Ich empfehle natürlich raffiniertes Emu Öl zu kaufen, auch wenn es etwas teurer ist.

 

Die Zusammensetzung des Öls:

Art der Fettsäure Name Anteil
Gesättigte Fettsäuren Palmitinsäure 20%
  Stearinsäure 7%
Einfach ungesättigte Fettsäuren Palmitinolsäure 4%
  Oleinsäure 50%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren Leinölsäure 2-fach 14%
  Leinölsäure 3-fach 3%

Zusätzlich ist das Emu Öl reich an den Vitaminen A und E, Mineralstoffen, Lecithin und Antioxidantien

 

Emu Öl und die Eigenschaften auf der Haut

Emu Öl ist hervorragend verträglich und dringt sehr rasch durch die oberen Schichten der Haut ein, was die sehr guten feuchtigkeitsspenden Eigenschaften für die Haut erklärt. Es könnte deshalb ein interessanter Trägerstoff für die kosmetische  und pharmazeutische Industrie werden.

 

Die nachgewiesenen Eigenschaften des Emu Öls sind:

  • Entzündungshemmend
  • Antibakteriell
  • Schmerzlindernd
  • Feuchtigkeitsspendend (für die Haut)
  • Epithelisierend (Wundheilung)

 

Anwendung Emu Öl

Das Öl wird mehrmals täglich auf die schmerzenden, verwundeten oder geröteten Hautstellen sanft eingerieben. Emu Öl ist in dieser Form nicht für die Einnahme geeignet. Es gibt jedoch spezielle verarbeitete Emu Öl Kapseln.

 

Bei folgenden Krankheiten kann Emu Öl eingesetzt werden:

  • Arthritis
  • Weichteil-Rheuma
  • Sehnen-Entzündungen
  • Sportverletzungen
  • Schürfungen
  • Verbrennungen
  • Schnittwunden
  • Offene Wunden
  • Neurodermitits
  • Psoriasis
  • Sonnenbrand
  • Ekzeme
  • Windeldermatitis
  • Insektenstiche
  • Hämorrhoiden
  • Dehnungsstreifen nach Schwangerschaft

Download Emu Öl Artikel als PDF

Was ist eigentlich Gicht? Die Gicht wird den Krankheiten des rheumatischen Formenkreises zugeordnet und zählt zu den schmerzhaftesten Formen von Rheuma. Es handelt sich um eine entzündliche Gelenkserk...
Krebsvorbeugung Krebs ist im Vormarsch Die Häufigkeit von Krebserkrankungen nimmt dramatisch zu und die Prognosen gehen von einer nochmaligen Verdoppelung der Anzahl Neuerkrankungen in den nächsten 3...
Demenz Wir alle fürchten uns davor, im Alter dement zu werden und dabei alle intellektuellen Fähigkeiten zu verlieren und pflegebedürftig zu werden. In unseren Altersheimen sind ein Drittel aller Bewo...
Kribbelnde Beine? Was tun bei Restless Legs Syndrom Das Restless Legs Syndrom, abgekürzt RLS, ist eine häufige neurologische Erkrankung. Betroffene leiden unter unruhigen Beinen, seltener auch Armen, ...
Was ist Multiple Sklerose Multiple Sklerose, auch MS genannt,  ist eine chronisch fortschreitende entzündliche Krankheit des Zentralnervensystems. Dabei werden die schützenden Myelinscheiden der ...