Vitalstoffmedizin Blog

Neues aus der Welt der Vitalstoffe und Beobachtungen aus meiner Praxis

Apthen im Mund - Die schmerzhaften Blasen

Aphten die schmerzhaften Bläschen im Mund / Rachen

Aphten sind nicht das gleiche wie Fieberbläschen. Die Ursache ist unbekannt, am ehesten werden sie aber auch durch ein Herpes simplex Virus verursacht. Sie sind schmerzhaft und befallen die Mundschleimhaut und die Zunge. Nebst einer kleinen Vertiefung finden sich immer auch gelbliche Beläge.

Wieso kriegt man Aphten

Wahrscheinlich besteht ein Zusammenhang mit einem Mangel an Vitamin B12, Eisen und Folsäure. Apthen erscheinen bei gewissen Personen auch wegen einer Allergie gegen Zitrusfrüchte, Nüsse etc. In diesen Fällen erscheint die Apthe normalerweise innert der nächsten 24 Stunden im Rachenraum.

Wie wird man die Apthen los

Aphten verschwinden wie die Fieberbläschen nach ca. 7-10 Tagen von selbst, man hätte sie aber gerne früher los. Es gibt diverse Applikationen/Medikamente welche die Symptome mildern und kurzzeitig die Schmerzen etwas lindern. Der Krankheitsverlauf wird jedoch kaum beschleunigt.

Die Abheilung von Apthen beschleunigen

Bei Aphten ist eine Behandlung mit Artemisia Creme in Kombination mit Artemisiapulver (Artemisia annua gibt es auch in Kapseln) mehr als einen Versuch wert, die lästigen Plagegeister rasch loszuwerden. Dies gilt speziell für Personen, die nicht aufgrund einer Nahrungsmittelallergie die Apthen im Mund kriegen.

Wo kriege ich Artemisia annua und wie muss ich dies anwenden?

Auf Anfrage gebe ich Ihnen gerne detailliertere Angaben über die natürliche Behandlung von Apthen mit Artemisia. Eine solche Anfrage per Mail ist kostenlos.

Weiterlesen
  14445 Hits
Markiert in:
14445 Hits

Suchen

Web Doktor

Vitalstoffmedizin
Sars-CoV-2, oder der besser unter dem Namen Corona bekannte Virus ist leider auch in der Schweiz angekommen! Mein Tipp dazu: Ruhe bewahren und ein paar einfache, aber effektive Massnahmen umsetzen.Auc...
Vitalstoffmedizin
Chronische MüdigkeitUnzählige Menschen fühlen sich abnormal müde und würden am liebsten schon am Nachmittag ins Bett steigen. Wer sich mit diesem Symptom beim Arzt meldet, wird trotz gründlicher Unter...
Vitalstoffmedizin
Sie werden massenhaft verschrieben, man nimmt sie oft dauerhaft, sie galten lange als völlig harmlos, doch dieser Ruf kommt jetzt ins Wanken: die Rede ist von Magensäure- oder Protonenpumpenblockern, ...
Vitalstoffmedizin
Kann Vitamin D das Risiko von Influenza- und COVID-19-Infektionen verringern? Ein Artikel in Nutrients meint ja und empfiehlt die präventive Einnahme von Vitamin D.Die ganze Welt befindet sich derzeit...
Vitalstoffmedizin
Vitaler Kickstart in den FrühsommerDer Mai ist da! Doch während die Bäume schon kräftig ausschlagen, hängen Sie noch ein wenig in den Seilen? Keine Bange, denn da lässt sich etwas nachhelfen.Von...