Vitalstoffmedizin Blog

Neues aus der Welt der Vitalstoffe und Beobachtungen aus meiner Praxis

Heuschnupfen natürlich mit Aronia behandeln

Pollenallergie

20% unserer Bevölkerung leidet an allergischen Krankheiten, allen voran an Heuschnupfen. Jeder Betroffene klagt über die sehr unangenehmen Symptome, welche die Freude an Frühling und Sommer verderben.

 

Was sind Allergien (Heuschnupfen)

Eine Allergie ist eine übermässige Reaktion des Immunsystems auf einen normalerweise harmlosen Stoff wie Blütenpollen, Hausstaub, Tierhaare oder Nahrungsmittel. Die häufigsten Symptome sind eine fliessende oder verstopfte Nase, Juckreiz in Nase und Augen, häufiges Niesen, Atembeschwerden oder Hautausschlägen. Bei jeder Allergie produziert der Körper zu viel Histamin, das in Haut und Schleimhäuten zu Schwellungen führt.

 

Was bietet die Schulmedizin 

Schulmedizinisch können Allergien mit Antihistaminika oder Cortison in Form von Tabletten oder Nasensprays recht erfolgreich behandelt werden. Eine Desensibilisierung dämpft die Reaktionen des Körpers auf die Allergene, sie muss aber mindestens während 3 Jahren durchgeführt werden und die Erfolge sind nicht immer befriedigend. Worauf man allergisch ist, kann mit dem Pricktest oder besser mit Intracutan-Tests erforscht werden.

 

Wie kann Heuschnupfen natürlich behandelt werden

Für alle Allergiker, die müde sind von Medikamenten, hat die Natur ein Geschenk bereit: Aronia-Extrakt (ich empfehle das Produkt Aronia Vida). Die Aronia-Beeren enthalten hohe Konzentrationen an diversen entzündungshemmenden und antiallergischen Polyphenolen, darunter viel OPC. Dieser Blumenstrauss an Polyphenolen blockiert das Histamin, das für die geschwollenen Schleimhäute verantwortlich ist.

In schweren Fällen sind  ein Nahrungsmittel-Unverträglichkeits-Test und eine Blockierung des Histamins im Dünndarm zu empfehlen, dazu braucht es aber einen Praxisbesuch.

 

Wie muss Aronia eingenommen werden 

Um praktisch symptomfrei durch die Pollensaison zu kommen, müssen 4 Kapseln Aronia-Extrakt verteilt über den Tag eingenommen werden. Es braucht keine Vorbereitungszeit, man kann damit beginnen, wenn die ersten Symptome auftauchen und aufhören, wenn die Pollenflugzeit vorbei ist. Die Wirksamkeit von Aronia-Extrakt bei Heuschnupfen ist aus meiner Erfahrung hervorragend. Geniessen Sie den Frühling und den Sommer!

MS mit OPC behandelt (Multiple Sklerose)
Herpes simplex Infektionen (Fieberbläschen)
Reflux - das saure Aufstossen in der Speiseröhre Das Wort Reflux bedeutet Rückfluss. Gemeint ist damit in der Medizin meistens der Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre (gastroösophagealer Refl...
Definition Diabetes Typ I Früher unterschied man zwischen Jugend- und Altersdiabetes, heute nennt man diese beiden Formen Typ I und Typ II. Beim Typ I kann die Bauchspeicheldrüse kein Insulin bilden u...
Das ist starker Tabak: Die US-Zuckerindustrie hat in den 60er-Jahren die Konsumenten kräftig getäuscht und mit Methoden hinters Licht geführt, die jenen der Tabakindustrie gleichen. Sie hat offenbar W...
Krebsvorbeugung Krebs ist im Vormarsch Die Häufigkeit von Krebserkrankungen nimmt dramatisch zu und die Prognosen gehen von einer nochmaligen Verdoppelung der Anzahl Neuerkrankungen in den nächsten 3...
Abnehmen – aber wie? Übergewicht als weltweites Problem Weltweit sind geschätzte 2 Milliarden Menschen übergewichtig. Das ist rund ein Viertel der Weltbevölkerung. In der Schweiz waren es 2012 über 40...